Unternehmensprofil

Die Rhönland eG und ihre verbundenen Unternehmen (Öko-Agrar GmbH und Rhönland-Naturprodukte GmbH) liegen zwischen 330 bis 675m über NN in den Vorgebirgslagen der Thüringischen Rhön.

Bei einer Gesamtflächenausstattung von 4.176 ha werden 2.076 ha als Ackerland und 2.100 ha als Grünland genutzt.
Über das aktuelle Anbauverhältnis und der Struktur des Tierbestandes können Sie sich unter dem Punkt "Anbaufläche" und "Tierbestand" ausführlich informieren.

Als einer der größten Arbeitgeber im südwestlichen Wartburgkreis besitzen wir eine hohe soziale Verantwortung.
Durch die wirtschaftliche Leistungskraft wird zur Imageaufwertung des bäuerlichen Berufsstandes beigetragen.
Mit der Vergabe von Bau- und Rationalisierungsaufträgen an mittelständische Unternehmen oder die finanzielle Unterstützung von Vereinen, wird eine aktive Förderung der Region betrieben.


Geschichte

Historisches Bild

Die  Rhönland eG Dermbach wurde 1991 von 427 Mitgliedern gegründet. Sie ist juristischer Rechtsnachfolger der LPG Pflanzen- und Tierproduktion Dermbach. Dank einer kontinuierlichen Entwicklung zu einem landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb mit einer ausgedehnten Direktvermarktung ländlicher Produkte, können heute im Unternehmen 135 Mitarbeiter beschäftigt werden


Meilensteine der Unternehmensgeschichte:

  • 1961 Gründung der LPG "Am Gläserberg" Dermbach
  • 1968 Gründung der KAP (Kooperation Abteilung Pflanzenproduktion) Dermbach
  • 1976 Gründung der LPG Pflanzen- und LPG Tierproduktion1
  • 1978 Inbetriebnahme der 1930 MVA (Milchviehanlage) "Am Lindig"
  • 1990 Zusammenschluss der LPG Pflanzen- und LPG Tierproduktion Dermbach
  • 1991 Gründung der Agrargenossenschaft
  • 02. Mai 1998 Eröffnung Rhönlandscheune
Google+
Rezepte